Schützenverein Egestorf und Umgegend e.V.

Dein Verein für Schieß- und Bogensport im Herzen des Naturparks Lüneburger Heide!

Chronik

Am 30.07.1902 wurde der Kriegerverein Egestorf gegründet

Am Gründungstag fand dann auch das erste Waldfest statt. (Der Festplatz befand sich "im Häg", ein Gelände an der jetzigen Autobahnanschlussstelle Egestorf)Der Vorstand setzte sich damals aus folgenden Personen zusammen:

1.Vorsitzender Fritz Sellhorn
Schriftführer Kantor Schulz
Kassenführer August Studtmann

1908 wurde eine neue Fahne angeschafft (Foto von der Fahnenweihe 1908)

 

 

 

 

 

 

Am 10. und 11.07.1927 wurde "im Häg" das 25-jährige Bestehen gefeiert. Dort fand das Peisschiessen und Preiskegeln statt.

Eine Veränderung gab es im Dritten Reich. Auf Wunsch einer übergeordneten Stelle wurde der Verein in "Kyffhäuserbund" umbenannt.
Durch den Krieg bedingt wurde 1939 das vorerst letzte Waldfest gefeiert. Der letzte Vorstand des Kriegervereins:

1.Vorsitzender Hermann Ehlers
2.Vorsitzender Karl Buchholz
Schriftführer Peter Meyer
Kassenführer Karl Wohlgemuth

Am 15.06.1950 wurde dann der Schützenverein Egestorf und Umgegend e.V. gegründet.

In den Vorstand gewählt wurden:

1.Vorsitzender Hermann Ehlers
2.Vorsitzender Hermann Ehrhorn
Kassenführer Gerhard Lüer
Stellv. Kassenführer Heinz Gellersen
Schriftführer Horst Ehrhorn
Stellv. Schriftführer

Arthur Gerdau

 
1953  musste der Verein sich um einen neuen Platz für das Schützenfest bemühen, weil die Autobahn A7 über dem damaligen Festplatz gebaut wurde. Gefunden wurde ein Platz an der Straße zum Bahnhof.
Die Freude auf den neuen Festplatz sollte nicht lange andauern. Das Gelände war für andere bauliche Zwecke vorgesehen. Bei der Suche nach einem neuen Grundstück war man jetzt vorsichtiger. Bald war auch ein Platz gefunden (Im Dorfpark kurz vor der Badeanstalt).
Am 30.07.1955 wurde eine neue Fahne eingeweiht. Die alte Fahne war bis dahin nicht aufgefunden worden.
1965 Gründung der Jungschützenabteilung.
1966 konnte auf dem neuen Platz und im neuen und jetzigen Schützenhaus das Schützenfest gefeiert werden.
Bereits 1974 wurde am Schützenhaus noch mal angebaut (Sanitäranlagen, Luftgewehrstand, ein größerer Raum, Gasheizung).

 

 

 

 

 

Am 08.01.1977 wurde die alte Fahne aus privater Hand wieder zur Verfügung gestellt.
1977 wurde das 75-jährige Bestehen gefeiert.
1979 Gründung der Damenabteilung
2002 haben die Jungschützen eine Standarte gekauft

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
2002 wurde das 100-jährige Bestehen gefeiert
 
 
 
 
 
 
 
 
 
2004 bekamen wir endlich einen Kanalanschluss
2004 25 Jahre Damenabteilung
2005 40 Jahre Jungschützen Egestorf
2006 Bau des Bogenstands
2008 Umbau des Schützenplatzes vor dem Schützenhaus
2011 Erweiterung der Bogensportanlage auf dem alten Schützenplatz (bis 50m Distanz)
2013 Die Bogensportler können zusätzlich in der Sporthalle der Grundschule Egestorf trainieren.
2015 Inbetriebnahme einer elektronischen Schießanlage (DISAG)
2015 Neue Bogensportfläche an der Soderstorferstraße (bis 70m Distanz)